Kinderyoga

Kinderyoga wird in "Kinder in Wien" Kindergärten angeboten

  

Warum Kinderyoga?kind-lila

  • regt das Kind zu einer guten Körperhaltung an und ist ideal, um Muskeln und Gelenke aufzubauen
  • fördert Harmonie zwischen Körper und Geist
  • Verbesserung der Aufmerksamkeit
  • sogar scheue und unsportliche Kinder lernen beim Yoga ihre Gefühle auszudrücken und ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen 
  • besseres Selbstwertgefühl und mehr Selbstvertrauen wird erreicht
  • spielerisch können Wut, Stress, Ärger abgebaut werden
  • in der Ruhe liegt die Kraft 

 

  

kind-gruenDurch Yoga-Übungen lernen die Kinder entspannen und neue Kraft schöpfen, um wieder in der eigenen Mitte zu sein.

 Werden die Kinder spielerisch an Yoga heran geführt, dann "üben" sie nicht, sondern "erleben": Sie werden zum Baum oder zum Berg, schlüpfen in die Gestalt eines Löwen oder eines Schmetterling. 

Geschichten und Rituale erfüllen sie mit Freude und Phantasie. Ihre Konzentration und geistige Vitalität werden gesteigert. 

Die Kinder lernen einfache Yoga-Übungen in der Gruppe. Diese Dehn- und Kräftigungsübungen bringen den Kindern ein Gefühl für das, was in ihrem Körper, und außerhalb des Körpers abläuft. 

Viele Yogahaltungen kommen aus der Tier- und Pflanzenwelt. Das bietet der kindlichen Entwicklung viel Raum für ihre Kreativität.

Im Kinderyoga erleben sie Achtsamkeit und Anerkennung für sich und Andere.  

Kinder können ihre Fantasien ausleben und sich mit Mimik und Gestik einbringen. Jede Stunde hat ein bestimmtes Thema.